allgemeine Bestimmungen - Kurzbahnmeisterschaften - Amtliche Veranstaltungen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

allgemeine Bestimmungen - Kurzbahnmeisterschaften

Kurzbahnmeisterschaften



Allgemeine Bestimmungen:


1. Teilnahme- und Startberechtigung

Es gelten die Wettkampfbestimmungen, die Rechtsordnung (RO) und die Antidoping-Ordnung (ADO) des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in der aktuellen Fassung. Für Behinderte mit entsprechendem Klassifizierungsnachweis sind zusätzlich die Wettkampfbestimmungen des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) anzuwenden.

Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder von Vereinen/Startgemeinschaften, die einem/einer dem Berliner Schwimm-Verband angeschlossenen Verein/Startgemeinschaft angehören und im Besitz der Verbandsrechte sind. Für die offene Klasse sind die Mitglieder von Vereinen/Startgemeinschaften teilnahmeberechtigt, die dem Deutschen Schwimm-Verband angeschlossenen und im Besitz der Verbandsrechte sind.


Teilneahmeberechtigt sind nur die Schwimmer, die beim DSV registriert sind und die Jahres-Lizenzgebühr für 2017 in Höhe von 15,00 Euro bezahlt haben. Dies ist mit der Meldung gemäß § 19 Abs. 2 WB Allgemeiner Teil zu versichern.

Das Wettkampfbecken ist 25 m lang, hat zehn durch wellenbrechende Leinen abgegrenzte Startbahnen und steht zum Einschwimmen bis jeweils zehn Minuten vor Veranstaltungsbeginn zur Verfügung.

Das Kampfgericht stellt der Berliner Schwimm-Verband (BSV). Es erfolgt die Verwendung einer vollautomatischen Zeitmessanlage. Es kommt die Ein-Start-Regel zur Anwendung.

2. Meldungen

Meldungen sind maschinenschriftlich oder in Druckschrift auf Meldelisten - DSV Form 102 - zusammen mit dem Begleitformular - DSV Form 101 - vollständig und leserlich ausgefüllt an die BSV-Geschäftsstelle,
Holiday Inn Berlin City-East, Landsberger Allee 201, 13055 Berlin,
zu senden. In der Meldung sind die Vereins- und Schwimmer-ID´s anzugeben. Meldungen ohne ID-Nummern werden zurückgewiesen.

Meldeschluss:                                    Donnerstag, 26. Oktober 2017 14.00

Die Meldungen können auch per E-Mail im aktuellen DSV-Standart übermittelt werden an meldung@berliner-schwimm-verband.de. Ein Kontrollausdruck ist immer beizufügen. Per E-Mail übersandte Meldungen werden bis 24.00 Uhr angenommen. Unvollständige oder nicht lesbare Meldungen werden nicht berücksichtigt.

Mit der Meldung ist gemäß § 11 WB durch die Vereine/Startgemeinschaften eine Versicherung abzugeben, dass die von ihnen gemeldeten Schwimmer ihre Sportgesundheit durch ein ärtzliches Zeugnis nachweisen können. Das ärtzliche Attest darf nicht älter als ein Jahr sein. Meldungen ohne diese Versicherung werden zurückgewiesen.

Nach Meldeschluss und erfolgter Übertragung in die Wettkampf-EDV erhalten die Vereine eine Meldebestätigung! Bei vorliegender E-Mail-Adresse erfolgt die Meldebestätigung per E-Mail.

Das Meldeergebnis wird den Vereinen nur in Papierform ausgehändigt, sofern dies mit Abgabe der Meldungen auf dem Meldebogen ausdrücklich gewünscht wird.

Sofern die technischen Voraussetzungen gegeben sind, werden Meldeergebnis, Live-Timing und Protokoll im Internett unter follgender Adresse abrufbar sein.


3. Meldegeld

Das Meldegeld beträgt 6,00 EUR pro Einzelstart und 12,00 EUR pro Staffelstart.

Das Meldegeld muss bis spätestens 03. November 2017 auf dem Konto des Berliner Schwimm-Verbandes eingegangen sein. (Postbank Berlin, IBAN: DE05 1001 0010 0066 2501 04, Verwendungszweck; "KBMS 2017+Verein" oder Barzahlung, keine Verrechnungsschecks).Meldungen, für die bis zu diesem Zeitpunkt kein Meldegeld eingegangen ist, werden zurückgewiesen. Für die Abgabe der Meldung gilt § 120 der WB.

4. Setzen der Läufe

50m-, 100m- und 200m-Strecken
Die Schwimmer der Jahrgänge 01, 02, 03, 04, 05, 06, 07, 08 männlich sowie 03, 04, 05, 06, 07, 08 weiblich werden altersklassenweise gesetzt. Die Schwimmer der Jahrgänge 00 und älter männlich sowie 02 und älter weiblich werden, unabhängig vom Jahrgang, nach Meldezeiten gesetzt. Der Veranstalter behält es sich vor, Läufe aufzufüllen bzw. zusammenzulegen, sofern ein Lauf nicht mindestens mit 8 Schwimmer/-innen eines Jahrgangs belegt ist.

400m-Strecken
Im Meldeergebis werden zunächst nur Meldelisten aufgeführt. Nach Ablauf der Abmeldefrist (30 Minuten vor Abschnittsbeginn) werden die Läufe, unabhängig vom Jahrgang, nach den Meldezeiten gesetzt.

800m- und 1500m-Strecken:
Im Meldeergebis werden zunächst nur Meldelisten aufgeführt. Nach Ablauf der Abmeldefrist (30 Minuten vor Abschnittsbeginn) werden die Läufe, unabhängig vom Jahrgang, nach den Meldezeiten gesetzt, gegebenfalls mit zwei Sportlern pro Bahn. Bei doppelter Bahnbelegung erfolgt Handzeitnahme und die jeweiligen beiden Läufe starten zeitversetzt, wobei der schnellere Lauf zuerst und auf der rechten Seite schwimmt und der langsamere Lauf ca. 20 Sekunden später auf der linken Seite. Bei ungerader Laufanzahl startet der schnellste Lauf alleine.

Der Veranstalter behält sich vor, die WK 3+4 und 5+6 zusammen starten zu lassen.

Die Bahnzähler sind in diesen Wettkämpfen durch einen Vereinsvertreter zu bedienen.

5. Wertung

Die Wertung der offenen Klasse umfasst alle Jahrgänge. In den Jahrgängen, in denen in der Wettkampffolge eine Pflichtzeit aufgeführt ist, gibt es außerdem eine Jahrgangswertung.

Titelvergabe

a) In der Wertung der offenen Klasse werden alle Jahrgänge gemeinsam gewertet. Die Sieger erhalten den Titel  "Offener Berliner Kurzbahnmeister"

b) In der Jahrgangs-Wertung werden die Aktiven in ihrem jeweiligen Jahrgang gewertet. Die Sieger erhalten den Titel "Berliner Jahrgangs-Kurzbahnmeister"

6. Erhöhtes nachträgliches Meldegeld (ENM)

Ein erhöhtes nachträgliches Meldegeld (ENM) in Höhe von 12,00 EUR in Einzel- bzw. 24,00 EUR in Staffelwettbewerben ist zu entrichten, wenn Meldungen oder Zusagen zur Teilnahme nicht erfüllt werden bzw. die in der Ausschreibung festgesetzten Pflichtzeiten nicht erreicht werden.

Für Teilnehmer, die nicht einem Berliner Verein angehören, gelten die Pflichtzeiten der offenen Klasse, unabhängig vom Jahrgang!

Bei einer Disqualifikation oder Aufgabe wird kein ENM erhoben.

Es wird kein nachträgliches Meldegeld erhoben, wenn Schwimmer/Schwimmerinnen bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn des jeweiligen Wettkampftages (10.11.2017, 16.30 Uhr, 11.11.2017, 09.30 Uhr und 12.11.2017, 09.30 Uhr) schriftlich auf dem offiziellen Abmeldebogen von einem Berechtigten bzw. Verantwortlichen beim Schiedsrichter für die gesamte restliche Veranstaltung abgemeldet werden.

Das ENM wird durch den Disziplinarberechtigten des Berliner Schwimm-Verbandes e.V. erhoben und im amtlichen Teil des Swim & More veröffentlicht.

7. Auszeichnungen / Siegerehrung

Die drei Erstplatzierten in den Einzel- und Staffelwettbewerben der offenen Klasse und der Jahrgänge erhalten Medaillen und Urkunden. In den Jahrgängen 2005 bis 2008 erhalten die Plätze 4 bis 6 ebenfalls Urkunden.

Die drei punktbesten Leistungen nach der schwimmsportlichen Leistungstabelle der FINA für die 25m-Bahn männlich sowie weiblich der offenen Klasse werden mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Die Siegerehrung ist Bestandteil des Wettkampfes. Es wird darauf hingewiesen, dass die Nichtteilnahme an der Siegerehrung als "unsportliches Verhalten" im Sinne der Rechtsordnung des DSV geahndet werden kann.

8. Protokoll

Das Protokoll kann nach Fertigstellung als pdf-Datei von follgender Homepage abgerufen werden.

9. Pflichtzeiten


10. Sonstiges

Mit der Abgabe der Meldungen stimmen die Vereine/Startgemeinschaften und Teilnehmer/-innen der veranstaltungsüblichen Verwendung und Verbreitung ihrer persönlichen Daten sowie derer Fotos zu (Beispiel: Veröffentlichung in Melde- und Ergebnislisten in Print- und Online Medien).

Interressierte Journalisten und Fotografen wenden sich unter Vorlage ihres Presseausweises bitte per E-Mail an die BSV-Geschäftsstelle (info@berliner-schwimm-verband.de).

Der Wettkampf dient für die Berliner Sportler/innen als haupsächlicher Nominierungswettkampf für den Norddeutschen Ländervergleich (NDLV) 2017 und den 10-Ländervergleich der Landesverbände 2017. Die entgültige Nominierung erfolgt durch das Landestrainer-Team.









Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü